Die Wilhelm-Lückert-Schule …

ist eine Förderschule mit zielgleichem Unterricht und umfasst Grundstufe, Mittel- und Hauptstufe. Besucht wird unsere Schule von etwa 190 Kindern, die einen Anspruch auf sonderpädagogische Förderung in den Förderschwerpunkten Sprachheilförderung, Hören oder Sehen haben.
 
Die Wilhelm-Lückert-Schule bietet Beratung und Hilfen für Eltern und Lehrerinnen und Lehrer sprachauffälliger und sprachbeeinträchtigter Schülerinnen und Schüler* der Stadt Kassel. Die Wilhelm-Lückert-Schule nimmt Schüler aus der Stadt Kassel (Sprache, Hören und Sehen) und dem Landkreis Kassel (Hören und Sehen) auf. 

In unseren Vorklassen werden Kinder mit den Förderschwerpunkten Sprachheilförderung, Hören oder Sehen beschult.

 

Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sprachheilförderung können von der ersten bis zur neunten Klasse an der Wilhelm-Lückert-Schule zielgleich unterrichtet werden. Die Klassen eins bis vier sind in der Regel mehrzügig und die Klassen fünf bis neun einzügig.

 

Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Hören werden von der ersten bis zur vierten Klasse (mit 5-jähriger Grundschulzeit) jahrgangs- oder abteilungsübergreifend in unterschiedlichen Lerngruppen zielgleich unterrichtet. 

 

Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Sehen werden von der ersten bis zur vierten Klasse (mit 5-jähriger Grundschulzeit) jahrgangs- oder abteilungsübergreifend zielgleich und zieldifferent in unterschiedlichen Lerngruppen unterrichtet. 
  
Zusätzlich zum Unterricht werden Förderstunden eingerichtet, die den speziellen Problemen der Kinder Rechnung tragen sollen.

 

(*) 
Der Einfachheit halber benutzen wir im folgenden Text die männliche Form für Lehrer und Lehrerinnen, sowie für Schüler und Schülerinnen.
  

Organisation der Grundstufe

 

Die Grundstufe der Wilhelm-Lückert-Schule umfasst die Vorklassen und die Klassen 1 bis 4. 

Die Klassenstärke beträgt in den Vorklassen maximal 8 Schüler, in den höheren Klassen bis 12.

 

Der Unterricht wird bestimmt durch die Rahmenpläne bzw. den Bildungsstandards/Kerncurricula der Grundschule.

 

Die Grundstufe bietet im Rahmen der "Verlässlichen Schule" feste Unterrichtszeiten:

Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr und endet in der Regel nach der fünften (12.35 Uhr)oder sechsten Stunde (13.10 Uhr).

Die vorgeschriebene Wochenstundenzahl wird für die einzelnen Kinder um 1 bis 2 Förderstunden pro Woche ergänzt.

 

Organisation der Mittel- und Hauptstufe

 

Die Mittel- und Hauptstufe der Wilhelm-Lückert-Schule umfasst die Klassen 5 bis 9. Die Schüler werden nach den Curricula/Lehrplänen der Hauptschule unterrichtet. Nach erfolgter Abschlussprüfung, die eine Projektprüfung sowie schriftliche Abschlussarbeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik und ggf. Englisch umfasst, kann an unserer Schule der Hauptschulabschluss oder der qualifizierende Hauptschulabschluss erzielt werden.

 

Da die Schüler, die in unsere Mittel- und Hauptstufe wechseln, oft komplexe sprachliche Auffälligkeiten zeigen, verbleiben sie meist bis einschließlich des 9. Schuljahres in der Wilhelm-Lückert-Schule. Rückschulungen finden zum Teil nach der 5. Klasse statt, nur in Einzelfällen auch noch später.